Wanderung mit dem Hund in der Schweiz vom Gornergrat über den Swiss Top Walk zur Riffelalp

Von |2018-01-11T21:32:50+00:00September 6th, 2017|Schweiz, Wandern mit Hund|0 Kommentare

Vom Gornergrat zur Riffelalp

Mit der Gornergratbahn fahren wir hinauf zum Gornergrat und wandern entlang des Swiss Top Walks hinab zur Riffelalp.

Info

Ausgangspunkt: Gornergratbahn, Zermatt

Höhenunterschied: Abstieg 900m

Einkehr: Bergstation Gornergrat, Riffelberg, Riffelalp

Gehzeit: ca. 2,5 h

Anforderungen Hund

  • ruhiges Verhalten bei Begegnung mit Kühen oder Ziegen
  • unterwegs kaum Wasserstellen, Weg oberhalb der Baumgrenze – bei Sonne genügend Wasser mitnehmen
  • teilweise grober Schotterweg – eventuell Pfotenschutz für sensible Vierbeiner notwendig

Anforderungen Mensch

  • Trittsicherheit auf ausgesetztem steilen Pfad
  • Sonnenschutz/ Kopfbedeckung

Direkt nach der Zahnradbahn am Jungfraujoch befindet sich die Gornergratbahn: Europas höchste, im Freien angelegte Zahnradbahn. Diese bringt uns auf 3089m über dem Meeresspiegel. Wie immer ist diese Bahn sehr beliebt und entsprechend voll.

Herrchen und Frauchen setzen sich am Besten in Fahrtrichtung und auf die rechte Seite. So können sie zum Einen den Ausblick auf das Matterhorn und die vielen Viertausender genießen, zum Anderen aber auch mich ein wenig stützen. Denn der Steigung während der Fahrt ist so steil, das ich im Liegen auch schon mal davon rutsche.

Oben angekommen, bestauen wir zunächst bei recht kühlen Temperaturen die umliegenden Berge. Besonders imposant ist die über 4600 m hohe Dafourspitze und natürlich das berühmte Matterhorn. Dessen Spitze ist heute nur von ein paar Wölkchen umgeben. Die riesigen Gletscher lassen uns nur noch Staunen.

Wer mag kann hier oben schon die erste Stärkung einnehmen. Neben dem Restaurant gibt es auch einen Shop mit allerlei Schweizer Souvenirs.

Wir machen uns jedoch an den Abstieg und folgen dem Weg Richtung Rotenbogen und dem ausgeschilderten Swiss Top Walk.

Nach den ersten steilen Abstiegen, immer mit Blick auf die Viertausender und die Bahn sind wir froh, den Weg nicht anders herum gegangen zu sein. Die Anstrengung steht den entgegenkommenden Wanderern ins Gesicht geschrieben.

Unterhalb der Rotenboden Bahnstation liegt der Riffelsee. Hier bietet sich die Gelegenheit für Fotos mit dem im See spiegelnden Matterhorn.

Nach einem weiteren kleinen See kommen wir an eine Abzweigung, an der beide Wege zum Riffelberg führen. Wir nehmen hier den rechten Weg, der wieder als Swiss Top Walk ausgeschildert ist. Über sanfte, grassige Kuppen kommen wir schließlich nach einem weiteren kleinen steileren Abstieg am Riffelberg an. Auch hier ist wieder eine Bahnstation sowie die Möglichkeit zur Einkehr.

Der Weg führt nun hinter dem Restaurant entlang weiter Richtung Riffelalp. Zum Zeitpunkt der Wanderung war das erste Stück allerdings gesperrt, da ein Theaterstück im Freien vor dem Restaurant aufgeführt wurde und die Veranstalter verständlicherweise vermeiden wollten, dass dahinter die Wanderer umherspringen. Wir musste also einen kleinen Umweg über die Rückseite des Hotels machen und konnten dessen Ausblicke bestaunen.

Der schmale Pfad führt uns nun immer weiter talwärts. Nach einigen Serpentinen queren wir eine Weidefläche. Die Kühe schauen mich nicht sonderlich freundlich an, stehen aber zum Glück hinter Weidezaun. Wir kommen an einen weiteren unbeschilderten Abzweig: entweder am Weidezaun entlang oder parallel dazu etwas weiter hangaufwärts. Wir entscheiden uns für Letzteres und erreichen schon bald die Riffelalp. Auch hier besteht wieder die Möglichkeit zur Einkehr.

Von der Riffelalp führt uns nun ein ebener Weg zur Bahnstation durch einen kleinen Wald. Von hier nehmen wir die Bahn, die uns in gut 15min hinab nach Zermatt bringt.

Hat Dir der Beitrag gefallen? Falls Du noch Fragen hast, dann immer rein damit in das Kommentarfeld. Kennst du einen Vierbeiner, dessen Menschen dieser Beitrag vielleicht auch gefällt? Dann teile den Beitrag gern.

Auf unserer Tour mit Hund im Wohnmobil hat sich nach einigen Monaten eine für uns praktische Ausstattung bewährt. Schaut gern auf unserer Checkliste mit Hund auf Reisen und im Wohnmobil vorbei.

Über den Autor:

Ich bin eine junge und sportliche Boxer-Lady, die viel Unsinn im Kopf hat. Neben meinem Schönheitschlaf, liebe ich Leckerchen aller Art und dauerndes Verteilen von feuchten Zungenküssen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.